Aktivitäten

Infos zum Förderverein

Der Förderverein besteht seit November 1994 als gemeinnützig arbeitender, eingetragener Verein. Zurzeit gehören dem Verein etwa 130 Mitglieder an. Der Mitgliedsbeitrag beträgt min­destens 6,– € pro Jahr.

Anschaffungen durch den Förderverein

Ein paar Beispiele: Lesetreppe · ELMO Gerät · Sportgeräte · Bücher · variable Arbeitstische und Hocker · Kaffeeausstattung · Spielhütte mit Pausenspielgeräten

Seminare für Eltern

Auch den Eltern möchten wir ein paar interessante und informative Veranstaltungen anbieten. Wir bemühen uns, Vorträge über aktuelle Themen nach Sythen zu holen, die Ihnen vielleicht hin und wieder ein wenig bei den Problemen, die so ein Schulalltag schon mal mit sich bringen kann, helfen können. Außerdem gehen wir hier gerne auch auf Wunschthemen der Eltern ein. Also, immer raus damit, wir organisieren es!

Projekttage

Wir versuchen – in Absprache mit den Lehrerinnen und Lehrern unserer Schule –, in jedem Jahr einen Projekttag oder auch eine ganze Projektwoche zu finanzieren. 2006 zum Beispiel wurden von den Kindern alle Flure der Schule mit Lehmputz als Flusslandschaften gestaltet. Auch Kinder- und Mitmachtheater, Rückenschule für Kinder und Märchen­tage waren schon Themen eines Projekttages. 2012 war die Miniphänomenta bei uns zu Gast, in Zusammenarbeit mit den Eltern werden nun spannende Stationen für Experimente gebaut. 2013 gab’s eine Woche „Rund ums Buch“.

Mein Körper gehört mir

Die Sorge „Wie schütze ich mein Kind vor sexuellem Missbrauch?“ beschäftigt viele Eltern, denn sexuelle Gewalt ist kein Einzelfall. Sie ist Alltag. Statistisch gesehen sitzen in jeder Schulklasse betroffene Kinder. Kinder, die unsere Hilfe brauchen. Die Hilfe ihrer Eltern und Lehrer.

Auch Vorbeugung ist Hilfe. Eine Möglichkeit ist unser Präventionsprogramm „Mein Körper gehört mir!“, eine sensible Szenencollage, die Mädchen und Jungen der Klassen­ 3 und 4 in altersgemäßer Sprache Gelegenheit gibt, angstfrei mit dem Thema umzugehen. „Nein!“ ist ein wichtiges Wort, wenn persönliche Grenzen verletzt werden. „Nein!“ sagen aber ist nicht leicht. Dazu gehören Selbstwertgefühl, Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen. „Mein Körper gehört mir!“ stärkt Kinder darin, ihre Gefühle bewusst wahrzunehmen – und ihren Signalen zu folgen.

In „Mein Körper gehört mir!“ zeigen zwei Theaterpädagogen Alltagsszenen, die dazu anregen, Fragen zu stellen, Vorschläge zu machen und sich mitzuteilen. Szenen, die zwar ernst sind, aber zugleich humorvoll, denn Lachen befreit und macht Mut. Mahnungen wie „Geh nicht mit Fremden!“ wird bei uns niemand hören, denn sie  legen dem Kind nahe, es habe selber Schuld. Wir möchten aber, dass Kinder wissen: Bei sexueller Gewalt trägt die Schuld immer nur der Täter, nie auch das Opfer. Das Programm hilft, Gefahrensituationen vorzubeugen, und es zeigt, wie man sich als Kind Hilfe holen kann, wenn man welche braucht.

Dank des Engagements unserer Fördervereine werden alle zwei Jahre die Kinder der dritten und vierten Klassen an dieser Präventionsmaßnahme teilnehmen können.

Zirkusprojekt

Im Jahr 2000 organisierte und finanzierte der Förder­verein zum ersten Mal ein Zirkusprojekt, das bei allen Beteiligten einen bleibenden Eindruck hinterließ. Die Freie Pädagogische Initiative Unna e.V., die dieses Projekt leitete, bot in Zusammenarbeit mit dem Zirkus Sperlich eine be­eindruckende Woche für alle Kinder, Lehrer und inter­essierte Eltern. Während der Proben, in denen die Kinder zu Seiltänzern, Zauberern, Clowns, Fakiren, Feuerspuckern und Akrobaten „ausgebildet“ wurden, konnten sie wichtige Er­fahrungen sammeln und ihr Selbstbewusstsein ungemein stärken. Alle Kinder konnten durch das beharrliche Üben an einem Kunststück auf spielerische Weise ihre per­sönlichen Fortschritte erfahren.

Dieses Projekt stellte sich als so beeindruckend dar, dass wir die Freie Pädagogische Initiative Unna e.V. 2004, 2008, 2012 und 2016 erneut baten, ihr Zelt auf dem Freibadparkplatz aufzustellen. Jedes Mal konnten wir einen Riesenerfolg verbuchen. Die sechste Auflage des Mitmachzirkus ist bereits für das Jahr 2020 geplant. Unser Ziel ist es, dass jedes Kind einmal während der Grundschulzeit daran teilnehmen kann Freuen Sie sich schon jetzt mit Ihrem Kind auf dieses außergewöhnliche Ereignis!

 

Einschulungscafé

Unser Einschulungscafé am ersten Schultag unserer neuen I-Männchen haben Sie ja bereits kennengelernt. Dafür bittet der Förderverein Eltern der „frischen“ Zweitklässler dieses Café durch Kuchen- und Brötchenspenden zu unter­stützen und freundlicherweise auch Ihre Mitarbeit beim Aufbau, Verkauf und Aufräumen zur Verfügung zu stellen.

Kreativtag

Jedes Jahr  veranstalten wir  im November einen Kreativ-Tag für unsere Schulkinder und deren Geschwister. Als Wochentag haben wir den Sonntag ausgewählt, sodass im Grunde jede Familie teilnehmen könnte!

Im Mittelpunkt stehen unsere Kinder und ihre Kreativität!.

 

In diesem Jahr findet der Kreativtag statt am

Sonntag, dem 19.November 2017

 

Wissenswertes zur Organisation:

Die Eltern der Klassen 4b und 1a bitten wir, aufgrund der Lage ihres Klassenraumes, das Café und den Küchendienst zu organisieren. Kuchenspenden werden natürlich von allen Eltern entgegen genommen.

Jede der anderen Klassen ist dafür zuständig, in ihrem Klassenraum eine Bastelei anzubieten. Das bedeutet:

  1. Ihr sucht selbst eine Bastelei aus oder bittet den Vorstand um Ideen
  2. Ihr besorgt das Bastelmaterial und reicht dem Vorstand sämtliche Rechnungen hierfür ein.
  3. Ihr organisiert aus Euren Reihen die Eltern, die über den Nachmittag das Basteln begleiten  und im Vorfeld den Raum einrichten und einen Prototyp der Bastelei vorbereiten.

 

Kinderbuchautorenlesungen
In jedem Jahr engagieren wir einen Kinderbuchautor, der in der Regel den Kindern der vierten Klassen aus seinen Büchern vorliest. Wir möchten damit den Schülern die Möglichkeit bieten, einen Buchschreiber mal aus der Nähe zu sehen, ihn mit Fragen löchern zu können und ganz aktiv zum Bücherlesen angeregt zu werden.
Im  Jahr 2013 waren die Kinder mit Joachim Hecker den Naturwissenschaften auf der Spur. Unter dem Motto „Heckers Hexenküche“ wurde experimentiert, geknobelt, geforscht  und natürlich gelesen.
2014 war Sabine Zett zu Besuch. Mit ihrer Hugo-Reihe, den Sunny Sisters und den Fußballkrachern begeisterte sie durch eine spannende Lesung die Dritt- und Viertklässler und animierte viele Zuhörer zum Selberlesen.
Aurorenlesungen
Alle zwei Jahre bieten wir den Kindern der Klassen 3 und 4 eine Autorenlesung an. Dazu laden wir Kinderbuchautoren in die Schule ein, die den Kindern an einem Vormittag nicht nur aus ihren Werken vorlesen, sondern auch zu ihrem Leben als Autor berichten und Fragen der Kinder beantworten.
In diesem Jahr kommt „Thilo“ am 07.11.2017 zu uns!
ELE – „2 Tage voller Abenteuer“
Seit mehreren Jahren bietet der Förderverein für die Kinder der vierten Klassen der Grundschule ein Seminar an. Bei diesem Seminar über 2 Tage voller Abenteuer, die von ausgebildeten Pädagogen geleitet werden, werden die Kinder für die weitere Schullaufbahn gefestigt und sammeln Erfahrungen mit sich und der Gruppe. In den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass diese Erfahrungen auch zu einer positiven Entwicklung der Klassengemeinschaft geführt haben.
Als FöV-Mitglied erhalten Sie übrigens einen günstigeren Preis für diesen Kurs.
Theater oder Musicals
Einmal im Jahr laden wir Künstler ein für unsere Schüler zu spielen.
Im letzten Jahr war das Stück „Der Zahlenteufel“ dabei.
In diesem Schuljahr haben wir Klaus Foitzik mit „Die Buchstabenteuer“ für uns gewinnen können.