Haltern am See, 20. März 2020

Notbetreuung ab dem 23. März 2020

Liebe Eltern,
heute Nachmittag, 20. März 2020, um ca. 16 Uhr erreichten uns bzgl. der Notbetreuung neue Informationen des Ministeriums.
Die seit dem 18. März 2020 bestehende Notbetreuung an der Schule wird erweitert.

Die Regelungen im Einzelnen:
Dort, wo ein Ganztagsangebot besteht, ist auch eine Betreuung für den in Frage kommenden Personenkreis bis in den Nachmittag in Zusammenarbeit mit dem Träger der Ganztagsbetreuung/Übermittagsbetreuung (in unserem Falle der Caritas in Lavesum und der AWO in Sythen) sicherzustellen. Dies gilt auch für Kinder, die bislang keinen Platz in der Ganztagsbetreuung haben.
Ein Anspruch auf die Notbetreuung bestand bislang dann, wenn beide Elternteile im Bereich einer kritischen Infrastruktur arbeiten und dort unabkömmlich sind. Dieser Anspruch besteht auch für Alleinerziehende mit einer beruflichen Tätigkeit im Bereich kritischer Infrastrukturen.

Ab Montag, dem 23. März 2020 wird die Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners/der Partnerin, die in einer kritischen Infrastruktur beschäftigt sind und dort unabkömmlich sind sowie eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

Ebenfalls wird ab dem 23. März bis einschließlich 19. April 2020 der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet: Ab dann steht die Notbetreuung bei nachgewiesenem Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags und in den Osterferien (Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag) grundsätzlich zur Verfügung.

Sollte bei Ihnen, liebe Eltern, in den genannten Fällen Bedarf bestehen, bitten wir dringend um frühzeitige Anmeldung, spätestens zwei Tage früher, damit wir die Erweiterung unseres Notbetreuungsprogramms personell planen können. Bitte setzen Sie sich von montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 12 Uhr telefonisch mit unserem Sekretariat (02364/6248) in Verbindung (Mittwochs ist das Sekretariat nicht besetzt) oder schreiben Sie uns eine E-Mail unter den Adressen grundschule-sythen@schulen-haltern.de oder grundschule-lavesum@schulen-haltern.de .

Absolut notwendig ist die Nennung der Anzahl der Wochentage und des zeitlichen Rahmens!

Die Anmeldung erfolgt mit dem Nachweis des Arbeitgebers.

Link zum Formular: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

Bitte bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen
Marlet Kleerbaum
komm. Schulleiterin des
Grundschulverbunds Sythen-Lavesum

16.03.2020

Betreuungsangebot ab 18.03.2020

Liebe Eltern,
die Einzelheiten zum Betreuungsangebot ab Mittwoch, dem 18.03.2020, sind wie folgt durch das Schulministerium geregelt worden.
Jede Schule organisiert demzufolge Notbetreuungsgruppen, die entweder klassenweise oder jahrgangsstufenweise gebildet werden. Jede Betreuungsgruppe soll nach Möglichkeit nur bis zu 5 Schüler umfassen.

Zum Personenkreis, die dieses Angebot in Anspruch nehmen können:
Die Angebote gelten insbesondere für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 1 bis 6, deren Eltern beide beruflich im Bereich von kritischen Infrastrukturen tätig sind. Im Fall von Alleinerziehenden muss ebenfalls eine berufliche Tätigkeit im Bereich von kritischen Infrastrukturen vorliegen.

Der folgende Personenkreis ist in einer kritischen Infrastruktur tätig:
1. Sektor Energie
– Strom, Gas, Kraftstoffversorgung (inklusive Logistik)
– insbesondere Einrichtungen zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze

2. Sektor Wasser, Entsorgung
– Hoheitliche und privatrechtliche Wasserversorgung
– insbesondere Einrichtungen zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze

3. Sektor Ernährung, Hygiene
– Produktion, Groß-und Einzelhandel (inklusive Zulieferung, Logistik)

4. Sektor Informationstechnik und Telekommunikation
– insbesondere Einrichtungen zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze

5. Sektor Gesundheit
– insbesondere Krankenhäuser, Rettungsdienst, Pflege, niedergelassener Bereich, Medizinproduktehersteller, Arzneimittelhersteller, Apotheken, Labore

6. Sektor Finanz- und Wirtschaftswesen
– insbesondere Kreditversorgung der Unternehmen, Bargeldversorgung, Sozialtransfers
– Personal der Bundesagentur für Arbeit und Jobcenter zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes (insbesondere Auszahlung des Kurzarbeitergeldes)

7. Sektor Transport und Verkehr
– insbesondere Betrieb für kritische Infrastrukturen, öffentlicher Personennah- und Personenfern- und Güterverkehr
– Personal der Deutschen Bahn und nicht bundeseigenen Eisenbahnen zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes
– Personal zur Aufrechterhaltung des Flug- und Schiffsverkehrs

8. Sektor Medien
– insbesondere Nachrichten- und Informationswesen sowie Risiko-und Krisenkommunikation

9. Sektor staatliche Verwaltung (Bund, Land, Kommune)
– Kernaufgaben der öffentlichen Verwaltung und Justiz, Polizei, Feuerwehr, Katastrophenschutz, Justizvollzug, Veterinärwesen, Lebensmittelkontrolle, Asyl- und Flüchtlingswesen einschließlich Abschiebungshaft, Verfassungsschutz, aufsichtliche Aufgaben sowie Hochschulen und sonstige wissenschaftlichen Einrichtungen, soweit sie für den Betrieb von sicherheitsrelevanten Einrichtungen oder unverzichtbaren Aufgaben zuständig sind
– Gesetzgebung/Parlament

10. Sektor Schulen, Kinder- und Jugendhilfe, Behindertenhilfe
– Sicherstellung notwendiger Betreuung in Schulen, Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege, stationären Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung
Es muss ferner eine schriftliche Zusicherung (oder Zusicherung der Nachreichung) der jeweiligen Arbeitgeber beider Elternteile vorliegen, dass deren Präsenz am Arbeitsplatz für das Funktionieren der jeweiligen kritischen Infrastruktur notwendig ist.

Kinder können die Angebote nur wahrnehmen, wenn sie bezüglich des Coronavirus nicht erkrankt oder erkrankungsverdächtig sind. Kinder, die auf Anordnung des Gesundheitsamtes unter häusliche Quarantäne gestellt worden sind, dürfen die Schule auf keinen Fall betreten.

Die Notbetreuung erstreckt sich auf den Zeitraum des üblichen Schulbetriebes.

Ich weise darauf hin, dass für die Nutzung des Notbetreuungsangebotes in jedem Falle eine Anmeldung im Sekretariat am Montag, 16.3. oder Dienstag, 17.3. erforderlich ist und zwar in der Zeit von 8-12 Uhr entweder telefonisch unter 02364/6248 oder per Email grundschule-sythen@schulen-haltern.de oder grundschule-lavesum@schulen-haltern.de

Für Rückfragen stehe ich Ihnen natürlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Marlet Kleerbaum
komm. Schulleiterin des
Grundschulverbunds Sythen-Lavesum

15.03.2020

Notbetreuung ab dem 18.03.2020

Sehr geehrte Eltern,

das Schulministerium NRW hat gestern die Schließung aller Schulen in NRW von Montag, den 16.03.2020 bis zu den Osterferien 03.04.2020 angeordnet und eine Notbetreuung für besondere Arbeitsgruppen angeordnet.

Für den Zeitraum vom 18.03.20 – 03.04.2020 (letzter Schultag vor den Osterferien) sind von der Schließung ausgenommen:

Betreuungsbedürftige Schülerinnen und Schüler sind die Kinder von unentbehrlichen Schlüsselpersonen. Für diese Kinder soll eine vor-Ort-Betreuung in den Schulräumlichkeiten zu den üblichen Unterrichtszeiten und den Zeiten einer Betreuung im offenen Ganztag (OGS) sichergestellt werden, sofern eine private Betreuung insbesondere durch Familienangehörige oder die Ermöglichung flexibler Arbeitszeiten oder Arbeitsgestaltung (bspw. Homeoffice) nicht gewährleistet werden kann. Unter dieser Gruppe fallen auch die zur Wahrnehmung der vorgenannten Betreuungsaufgaben erforderlichen Lehrkräfte.

Schlüsselpersonen sind Angehörige von Berufsgruppen, deren Tätigkeit der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie der der medizinischen und pflegerischen Versorgung der Bevölkerung und der Aufrechterhaltung zentraler Funktionen des öffentlichen Lebens dient.
Dazu zählen insbesondere:

Alle Einrichtungen, die der Aufrechterhaltung der Gesundheitsversorgung und der Pflege sowie der Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz), der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienst, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung), der Lebensmittelversorgung und der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen.

Die Notwendigkeit einer außerordentlichen schulischen Betreuung von Kindern der voran genannten Personengruppen ist durch schriftliche Bescheinigung des jeweiligen Arbeitgebers oder Dienstvorgesetzten gegenüber der Schulleitung nachzuweisen.

Der Nachweis der Unentbehrlichkeit ist erforderlich, um die Zahl der zu betreuenden Kinder so gering wie möglich zu halten, damit einer weiteren Verbreitung von SARS-CoV-2 entgegengewirkt werden kann. Andernfalls wäre die Maßnahmen zur Schulschließung nicht effektiv, wenn sich zugleich die Schülerinnen und Schüler in unveränderter Anzahl dort zu Betreuungszwecken aufhalten würden.

(Auszug aus: Aufsichtliche Weisung zur Schließung der schulischen Gemeinschaftseinrichtungen im Land Nordrhein-Westfalen ab Montag, den 16. März 2020, zur Vermeidung der weiteren Ausbreitung von SARS-CoV-2)

Sollten Sie zu einer der oben genannten Gruppen gehören und keine Betreuungsmöglichkeit haben, geben Sie uns bitte schnellstmöglich Bescheid und reichen uns die schriftliche Bescheinigung ein, damit wir eine Betreuung sicherstellen können.

Mit freundlichen Grüßen

Marlet Kleerbaum
komm. Schulleiterin des
Grundschulverbunds Sythen-Lavesum

Schulschließung 16.03. – 03.04.2020

Sehr geehrte Eltern,

das Schulministerium NRW hat gestern die Schließung aller Schulen in NRW von Montag, den 16.03.2020 bis zu den Osterferien 03.04.2020 angeordnet.

Damit Sie als Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können Sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) im Notfall ihre Kinder zur Schule schicken. Diese werden dann während der planmäßigen Unterrichtszeit betreut. Bitte informieren Sie in jedem Fall die Klassenlehrerin oder die Schule, wenn ihr Kind zur Schule kommt (grundschule-sythen@schulen-haltern.de, grundschule-lavesum@schulen.haltern.de, oder über den Anrufbeantworter (02364-6248)).

Ebenso ist der Offene Ganztag von der Schließung betroffen. Bitte informieren Sie uns, ob und bis wann Sie eine Notfallbetreuung benötigen: OGS Sythen (a.fohrmann@awo-msl-re.de, 02364-69736); OGS Lavesum (ogs.lavesum@schulen-haltern.de, 02364-108482)

Es ist für viele Familien eine extreme Belastung, die Betreuung bis zu den Osterferien zu organisieren. Deshalb möchten wir Sie auch nicht als „Hilfslehrer“ engagieren.
Ihr Kind wird sich natürlich erst einmal über die verlängerten Ferien freuen. Trotzdem dürfen Sie mit Ihrem Kind gerne die ein oder anderen Übungseinheiten durchführen. Die Klassenlehrer werden Sie dementsprechend informieren. Wiederholen Sie bitte mit ihren Kindern nur Unterrichtsstoff, der in der Schule bereits Unterrichtsgegenstand war.

Die Elternsprechtage werden ebenfalls nicht stattfinden.
Wie es mit den Klassenfahrten nach den Osterferien aussieht, können wir bis jetzt noch nicht einschätzen.

Weitere Informationen erhalten Sie über die Klassenpflegschaftsvorsitzenden Ihrer Klasse, die mit den Klassenlehrern und –lehrerinnen in Kontakt stehen.

Darüber hinaus werden wir aktuelle Informationen auf die Homepage www.grundschule-sythen.de setzen.

Mit freundlichen Grüßen

Marlet Kleerbaum
komm. Schulleiterin des
Grundschulverbunds Sythen-Lavesum